Dr. Jochen Roose
Sozialwissenschaftler

 

  





 
 
 
 
 
 

 
 
 

 
 

 

Dr. Jochen Roose

 
 
Forschungsinteressen:

Empirische Erforschung von Sozialem Wandel
  • Partizipation
  • Transnationalisierung in Europa
  • Sozial-ökologische Transformation

Methoden der empirischen Sozialforschung

 
 
Neu erschienen:
Roose, Jochen, Maria Kousis, Moritz Sommer, Franziska Scholl, Kostas Kanellopoulos, Angelos Loukakis, Dimitris Papanikolopoulos, 2018: New Rage, New Perspectives? Protest in the Eurozone Crisis in Greece and Germany. In: Beyer, Jürgen/Trampusch, Christine (Hg.): Finanzmarkt, Demokratie und Gesellschaft. Sonderheft der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Wiesbaden: Springer VS, S. 461-493.

Roose, Jochen, Moritz Sommer, Franziska Scholl (Hg.), 2018: Europas Zivilgesellschaft in der Wirtschafts- und Finanzkrise. Protest, Resilienz und Kämpfe um Deutungshoheit. Wiesbaden: Springer VS.

Roose, Jochen, 2018: Grenzräume in Europa. In: Maurizio Bach und Barbara Hönig (Hg.): Handbuch Europasoziologie. Baden-Baden: Nomos, S. 175-179.

Klein, Ansgar, Jochen Roose, Peter Kuleßa (Hg.), 2018: Zukunft der Demokratie. Themenheft des Forschungsjournal Soziale Bewegungen, Jg. 30, Heft 1/2.