Seminar BS 15281    FU Berlin   Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft    WS 2004/05 
Einführung in die internationale Strafgerichtsbarkeit

mit Exkursion nach Den Haag 

Montags, 18.00-20.00 Uhr           Raum: Ihnestr. 22 UG 1
+ Blocktermin

Die Teilnahme ist noch möglich! Bitte in die nächste Seminarstunde kommen. (Mo. 25. Oktober, bzw. per e-mail Kontakt aufnehmen)

Seminarleitung: Susen Jäger, Gunnar Theissen

Mit dem Inkrafttreten des Statuts über den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) hat sich das Völkerrecht von einer bloßen Kodifizierung und Überwachung hin zu einem rudimentären System der Durchsetzung von internationalen Menschenrechtsstandards weiterentwickelt.

Das Seminar wird die historische Entwicklung der internationalen Strafgerichtsbarkeit seit dem internationalen Militärstrafgerichtshof in Nürnberg nachzeichnen und die Studierenden mit zentralen Dokumenten des internationalen Strafrechts vertraut machen. Anhand von Fallbeispielen werden wir fragen, welchen Beitrag internationale Strafgerichte zur Prävention und Aufklärung von schweren Menschenrechtsverletzungen, sowie zur Rehabilitation und Entschädigung von Opfern leisten.

Das Seminarprogramm wird durch eine dreitägige Exkursion zum Jugoslawientribunal und dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag im Februar/März 2005 am Ende des Semesters abgerundet. Die Teilnehmerzahl ist daher auf 20 Personen begrenzt. Die Reise- und Unterkunftskosten (Jugendherberge) für die Exkursion nach Den Haag betragen vorrausichtlich ca. 200- 250 EUR.

Folgende Leistungen sind von den Teilnehmern/innen zu erbringen: aktive und kontinuierliche Mitarbeit im Seminar, Kurzessay, Referat und Hausarbeit (Abgabetermin spätestens: 10.04.2005). 

Die Teilnahme ist zur Zeit (18.10.) noch möglich, da es noch zahlreiche freie Plätze gibt. Bitte in die nächste Seminarstunde kommen. 

Kontakt:  theissen@zedat.fu-berlin.de  

Themen für die Essays

Hinweise für das Schreiben der Essays (bitte Lesen!)

Vorläufiger Seminarplan

Reader 

Arbeitsgrundlage für das Seminar ist ein Reader, der alle wichtigen Texte und Dokumente enthält. Der Reader liegt ab 25.September  2004 an folgenden Copyshops zur Vervielfältigung bereit. 

Der erste Teil des Readers (Rechtsquellen, ohne Aufsätze) mit zahlreichen Literaturhinweisen kann auch als pdf-file heruntergeladen werden. (ca. 650 KB)

Copy Planet Berlin
Kopernikusstr. 20 (zwischen Warschauer Str. u. Simon Dach Str.)
10245 Berlin-Friedrichshain
Öffnungszeiten: Mo-Fr. 9-18 Uhr
Tel: 030 - 42 78 00 78

oder

Kopierladen, Brümmerstr. 40  /Ecke Thielallee
Berlin-Dahlem, Mo-Fr. 9:30-18:30 Uhr (im Semester), 10:00-16:00 Uhr (in der vorlesungsfreien Zeit)
Tel.: 8322 9166
(teurer aber in der Nähe der Uni)

Es kann gegebenenfalls sinnvoll sein, vorher im jeweiligen Copyshop anzurufen und bereits um Erstellung einer Kopie zu bitten (weniger warten). Der Seminarreader hat den Titel "Einführung in die internationale Strafgerichtsbarkeit"

Arbeitsblätter zum Seminar

 

Allgemeine Literaturhinweise

Bundeszentrale für Politische Bildung (Hg.): Menschenrechte: Dokumente und Deklarationen, Bonn 1999.

Ambos, Kai (Hg.): New Approaches in International Criminal Justice. Kosovo, East Timor, Sierra Leone and Cambodia. Freiburg i. Brsg.: edition iuscrim, 2003.

Ahlbrecht, Heiko: Geschichte der  völkerrechtlichen  Strafgerichtsbarkeit  im  20. Jhd., Baden-Baden: Nomos, 1999. 

Werle, Gerhard: Völkerstrafrecht. Tübingen, S. Mohr, 2003

Schabas, William: An Introduction to the International Criminal Court. Cambridge: University Press, 2001.

Robertson, Geoffrey: Crimes Against Humanity. The Struggle for Global Justice, 2. Aufl. New York: New Press,  2002.

Theissen, Gunnar / Nagler, Martin (Hg.): Der Internationale Strafgerichtshof. Fünf Jahre nach Rom. Tagungsdokumentation. Berlin: Deutsches Institut für Menschenrechte u.a., 2004.

Kritz, Niel (Hg.): Transitional Justice, 3 Bde., Washington, D.C.: United States Institute for Peace Press, 1995. 

Hayner, Priscillia B.:  Unspeakable Truths: Confronting State Terror and Atrocity, New York: Routledge, 2001.

Fachzeitschriften zum Internationalen (Straf)Recht und zu „Transitional Justice“

 Journal of International Criminal Justice

International Criminal Law Review

American Journal of International Law

European Journal of International Law

Human Rights Quarterly