Nachwuchsnetzwerk
Neue Perspektiven
auf soziale Bewegungen und Protest







 
 
 
 
 
 
 
Design von
David Glowsky
 

 

Aktuelles: Veranstaltungen

Panels des Nachwuchsnetzwerkes beim DGS-Kongress

Das Nachwuchsnetzwerk wird beim diesjährigen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie mit zwei Panels vertreten sein. Zum einen mit der Ad hoc Gruppe „Krisenproteste und die Occupy-Bewegung“ Link

und zum anderen mit der Sektionsveranstaltung „Protest und Partizipation in heterogenen Gesellschaften – Neue Perspektiven auf soziale Bewegungen“Link

Nähere Informationen zum Soziologiekongress finden Sie hier >klick

 
 

Aktuelles: Preise

Publikationspreis für Netzwerkmitglied Peter Ullrich

Der Publikumspreis des Surveillance-studies.org-Publikationspreises wurde an Gina Wollinger und Peter Ullrich für den Artikel: „A surveillance studies perspective on protest policing: the case of video surveillance of demonstrations in Germany“ verliehen.

Bibliografische Information:

Gina Wollinger/Peter Ullrich 2011: A surveillance studies perspective on protest policing: the case of video surveillance of demonstrations in Germany. In: Interface: a journal for and about social movements. Jg. 3, Heft 1, 12-38.

 
Download

 
 

Aktuelles: Publikationen

Discourse, Power and Governmentality. Social Movement Research with and beyond Foucault.

von Britta Baumgarten und Peter Ullrich

Discussion Paper SP-IV 2012-401, Social Science Research Center Berlin. Online

 

Gesundheitsdiskurse und Sozialkritik – Videoüberwachung von Demonstrationen. Zwei Studien zur gegenwärtigen Regierung von sozialen Bewegungen und Protest.

von Peter Ullrich

DJI (München) 2012, 54 S. Online

 

Kulturvergleich, diskursive Gelegenheitsstrukturen und linke Nahostdiskurse. Entwurf einer wissenssoziologischen und diskurstheoretischen Perspektive für die Protestforschung

von Peter Ullrich

In: Keller, Reiner und Inga Truschkat (Hrsg.): Methodologie und Praxis der Wissenssoziologischen Diskursanalyse. Interdisziplinäre Perspektiven, Bd. 1, Theorie und Praxis der Diskursforschung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 315–337. Online

 

Zur Identität transnationaler Bewegungen

von Priska Daphi 2012

In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APUZ), Jg. 62, Heft 25-26, 18.6.2012, S. 23-29

Online: http://www.bpb.de/apuz/138288/zur-identitaet-transnationaler-bewegungen

 

Politik auf der Straße: Deutschlands Protestprofil im Wandel

von Swen Hutter und Simon Teune 2012

In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APUZ), Jg. 62, Heft 25-26, 18.6.2012, S. 23-29

Online: http://www.bpb.de/apuz/138276/politik-auf-der-strasse-deutschlands-protestprofil-im-wandel

 

Ziviler Ungehorsam – Annäherung an einen umkämpften Begriff

von Andrea Pabst 2012

In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APUZ), Jg. 62, Heft 25-26, 18.6.2012, S. 23-29

Online: http://www.bpb.de/apuz/138281/ziviler-ungehorsam-annaeherung-an-einen-umkaempften-begriff?p=all

 

Videoüberwachungen von Versammlungen und Demonstrationen – Blick auf ein verwaistes Forschungsfeld

von Peter Ullrich und Gina Wollinger 2011

In: Zurawski, Nils (Hrsg.): Überwachungspraxen – Praktiken der Überwachung. Analysen zum Verhältnis von Alltag, Technik und Kontrolle, Opladen: Budrich UniPress, 139-157.

 

Prevent and Tame. Protest under (Self)Control

herausgegeben von Florian Heßdörfer, Andrea Pabst und Peter Ullrich.

Bibliographische Information:
Heßdörfer, Florian; Pabst, Andrea; Ullrich, Peter (eds.) 2010: Prevent and Tame. Protest under (Self)Control, Berlin: Dietz, ISBN 978-3-320-02246-4, 122 pp., € 9.90.

Inhaltsverzeichnis

Kostenloser Download:
http://www.rosalux.de/publication/37206/prevent-and-tame-protest-under-selfcontrol.html

 

Geld stinkt nicht? Zivilgesellschaften zwischen Abhängigkeit und Autonomie

Forschungsjournal Soziale Bewegungen – Analysen zur Demokratie und Zivilgesellschaft, herausgegeben von Jochen Roose und Frank Adloff

Bibliographische Information:
Jochen Roose/Frank Adloff (Hg.)2011: Geld stinkt nicht? Zivilgesellschaften zwischen Abhängigkeit und Autonomie. Themenheft des Forschungsjournals Soziale Bewegungen, Jg. 24, Heft 1, Stuttgart: Lucius&Lucius.

Editorial

Inhaltsverzeichnis

 

Europas Zivilgesellschaften. Engagementpolitik im Jahr der Freiwilligen 2011

Themenheft des Forschungsjournals Neue Soziale Bewegungen, herausgegeben von Jochen Roose und Rudolf Speth

Bibliographische Information:
Jochen Roose/Rudolf Speth (Hg.) 2010: Europas Zivilgesellschaften. Engagementpolitik im Jahr der Freiwilligen 2011. Themenheft des Forschungsjournals Neue Soziale Bewegungen, Jg. 23, Heft 4, Stuttgart: Lucius&Lucius, Einzelheft: 15,- €.

Editorial

Inhaltsverzeichnis

 

Aktuelles: Veranstaltungen

Kolloquium „Politik von unten“

Kolloquium des Arbeitskreises soziale Bewegungen der DVPW in Kooperation mit dem Wissenschaftszentrum Berlin und der Berlin Graduate School of Social Sciences, organisiert durch Britta Baumgarten, Priska Daphi, Wolfgang Stuppert und Simon Teune.

ab Freitag 11.02.2011, 17- 20 Uhr, dann jeden zweiten Freitag im Wissenschaftszentrum Berlin, Reichpietschufer 50, 10785 Berlin.

In dem Kolloquium sollen Forschungsprojekte und Texte zu kollektivem politischem Handeln diskutiert werden. Dies umfasst unter anderem die Themen politische Mobilisierung, Protest, soziale Bewegungen und Revolutionen. Beiträge aus verschiedenen Disziplinen sind ausdrücklich erwünscht.
Das Kolloquium soll einen gemeinsamen Ort für die verstreute Forschung zu einer Politik von unten schaffen, an dem konzentriert auf hohem Niveau diskutiert wird. Gleichzeitig soll es eine Möglichkeit sein, Forscher_innen mit ähnlichen Interessen regelm&äuml;ßig zu treffen.
Für das Kolloquium suchen wir jetzt Interessierte, die ihre Texte im Kreis von Fachkolleg_innen diskutieren möchten. Gegenstand der Diskussion sollen zum einen Entwürfe von Aufsätzen/Kapiteln (vor der Publikation) sein; zum anderen Forschungsprojekte, die den Entwurfsstatus überschritten haben. Um das Programm gestalten zu können, brauchen wir von allen interessierten Autor_innen Namen, Titel des Textes, einen Satz zur Einordnung ("Beitrag für den geplanten Sammelband AB im CD-Verlag, herausgegeben von EF und GH") und idealerweise ein kurzes abstract im pdf-Format.

Für Vorschläge von Texten und bei Fragen steht Simon Teune ( teune@wzb.eu) zur Verfügung.

Das Kolloquium findet das erste Mal am 11. Februar 2011 von 17-20 Uhr im Wissenschaftszentrum Berlin statt, ab dann an jedem zweiten Freitag des Monats. Im Vorfeld werden zwei Texte über eine separate Mailingliste verschickt und bei der Diskussion als bekannt vorausgesetzt.

In die Mailingliste können sich alle Interressierten mit einer leeren Email an folgende Adresse eintragen:
politik-von-unten-subscribe@yahoogroups.com.

Das Programm des Kolloquiums wird Anfang des Jahres im Blog des Arbeitskreises soziale Bewegungen unter folgender Adresse zu finden sein: http://sozialebewegungen.wordpress.com/kolloquium/

Wir würden uns freuen, wenn Ihr diesen Aufruf weiterleiten würdet und wir hoffen auf ein vielfältiges Programm und spannende Diskussionen im nächsten Jahr.

Beste Grüße von
Britta Baumgarten, Priska Daphi, Wolfgang Stuppert und Simon Teune