Places and Voices im Sommer 2018 – Die Sendung über „Bewegung“ (Audio)

Foto: José Martín Ramírez C via Unsplash

Places and Voices im Sommer 2018 – Die Sendung über „Bewegung“ (Audio)

Unter der Überschrift „Bewegung“ haben sich die Studierenden in diesem Sommersemester aufgemacht, spannende Geschichten aus Berlin zu erzählen. Herausgekommen sind drei Radiobeiträge zu ganz unterschiedlichen Themen. Hier hört ihr die ganze Sendung.

Rechte Bewegungen: In Pankow haben Jan-Gerrit Heddinga und Luise Schäfer mit Mitarbeiter*innen des Kurt Lade Klubs gesprochen, auf den es im Winter einen rechtextremen Überfall gegeben hat – Jugendclubs als Zielobjekte der radikalen Rechten? Mehr als nur Bewegung: Was das Skateboarding ausmacht und warum die Skatingszene so besonders ist, erfahrt ihr im Beitrag von Linus Rogsch, Annika Hillig und Thomas Zanotelli. In der Welt etwas bewegen: Warum Nachhaltgkeit wichtig ist und wie Nachhaltigkeit auch im Alltag klappt, darüber sprechen Dorothea Doerr und Romano Ussat in ihrem Beitrag mit zwei Studierenden.

Ein Beitrag aus »Places and Voices«, der Hörfunksendung des Praxisseminars Hörfunk im Sommersemester 2018 unter der Leitung von Anja Kretschmer. Die ganze Sendung lief auf ALEX BERLIN.

Direkt zu den Beiträgen…

Rechtsextremismus in Pankow

Eine aufgebrochene Terrassentür, Hakenkreuze an den Wänden und eine entwendete Kasse – nach dem rechtsextremen Überfall auf den Jugendclub Kurt Lade in Pankow bleiben die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen schockiert zurück. Wie gehen sie damit um? Wie reagiert die Politik?

Studierende. Leben. Nachhaltig.

Studierende haben bekanntlich keine großen finanziellen Ressourcen. Wie und warum Studierende (und auch alle anderen) nachhaltig leben können, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Mehr als nur ein Sport: Skaten in Berlin

Skateboarding ist mehr als ein Sport – jedenfalls für Skater. Skaten ist ein Lebensgefühl, manch einer oder eine möchte durch das Rollbrett nicht nur sich, sondern auch andere bewegen. Was ist das besondere an der Szene? Und warum gibts da so wenig Frauen? Wie bereitet sich der bisher frei organisierte Sport darauf vor, olympisch zu werden? Wir haben dem mehrmaligen deutschen Skatemeister Yannick Schall und mit der sozial engagierten Skaterin Linda Ritterhof aus Kreuzberg gesprochen.

Ein Projekt des Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit dem Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ).
2018-07-31T11:50:35+00:00 Kategorien: Hören, Places and Voices, Sendungen|Tags: , , , , |